Wirtschaft Tourismus Verwaltung Kreistag
 
     
Home Tourismus Rad- und Wanderwege Mühlenwanderweg
     
 

Mühlenwanderweg

Die einst klappernden Räder der Wassermühlen und die freudig drehenden Windmühlen schweigen nun über eine längst vergessene Zeit. Mit der zunehmenden Industrialisierung verfielen viele der gigantischen Zeitzeugen zu Ruinen. Auf Ihrer Tour können Sie noch einige gut erhaltene Mühlen besichtigen, die das Thüringer Becken einzigartig machen.

Der Mühlenwanderweg ist ein 71 Kilometer langer Wanderweg in Thüringen, der von Großrudestedt bis nach Buttstädt verläuft.

Die Tour führt Sie durch herrliches Ackerhügelland entlang der Unstrut.
Besonders das Naturschutzgebiet des linken Uferbereiches ist durch seine ausgeprägte Flora sowie Fauna sehenswert. Entlang des Schlüsselwiesenweges in Richtung Sömmerda durchwandern Sie eine herrliche Flussauenlandschaft. Sie treffen auf die Altarme der Unstrut, die heute als Biotope ausgewiesen sind. Der Weg bis zur Riedtorbrücke lässt Sie eine typische Auenlandschaft betrachten.

Längs des Weges liegen die Orte Werningshausen bzw. Schallenburg, Sömmerda, Weißensee, Schillingstedt, Altenbeichlingen, Battgendorf, Großmonra, Kölleda, Backleben, Ostramondra, Bachra, Rastenberg, Hardisleben und Mannstedt.

Auf dem Marktplatz von Sömmerda beginnend, bietet sich Ihnen auf Ihrer Tour eine sanfte Naturlandschaft, bestehend aus Hügeln und einem breit gefächerten Baumangebot. Auf der Michelshöhe schweift Ihr Blick über das malerische Landschaftspanorama bis hin zur Landgrafenstadt Weißensee. Richtung Altenbeichlingen, welches im Süden des Höhenzuges der Schmücke liegt, durchwandern Sie herrliches Ackerhügelland. In Kölleda, dem sogenannten “Tor zur Finne”, erfährt man viel über den Heil- & Gewürzpflanzenanbau, der bis in das Jahr 1830 zurückgreift. Daher erschließt sich auch der Name “Pfefferminzstadt” durch die auch die Linie der “Pfefferminzbahn” führt (Straußfurt-Großheringen)

Auf Ihrer Wandertour zur “Bergmühle” führt Sie der Mühlenwanderweg durch Ackerhügelland und Wiesen zum Mühlenstein, der auf die “Feldmühle” weist. Von einem breiten Baumangebot begleitet, erreichen Sie die südlichen Höhenzüge der Finne, an der sich die “Rosenmühle” befindet.
Durch das Mühltal, entlang der Lossa, können Sie in den schönen Erholungsort Rastenberg vordringen.

     
 

Wanderweginformationen

Gesamtlänge:

71 km

 

Schwierigkeitsgrad:

leicht bis mittel

 
     

     
 

hier gehts zu...

Unstrut-Radwanderweg
Gera-Radwanderweg
Laura-Radwanderweg
Mühlenwanderweg
 
     

     
 

Entlang der Strecke

Dreysemühle Sömmerda

Runneburg Weißensee

Weißenseer Ratsbrauerei

Turmholländerwindmühle Weißensee

Heimatstube Leubingen

Bockwindmühle Schillingstedt 

Turmholländerwindmühle Altenbeichlingen

Burgruine Raspeburg

 
     



     
 
Kontaktinformationen
Adressen und Öffnungszeiten
Support
Zuständigkeiten
Veröffentlichungen
Aktuelles
Amtsblatt
Kreisrecht
Stellenausschreibungen
Straßensperrungen
Veranstaltungen
Veranstaltungskalender
Ausstellung SÖM
BIB SÖMMERDA 2018
Kreiskulturwochen 2017
Partner-Links
Thüringischer Landkreistag
Gemeinde- und Städtebund
Freistaat Thüringen
Thüringer Landtag - Forum
Jobcenter Sömmerda